Ein kleiner Testbericht zum neuen Sigma 35mm 1.4 DG HSM

Lange habe ich darauf gewartet und nun ist es endlich da. Das neue Sigma 35mm 1.4 DG HSM.Eins muss ich vorwegnehmen, es ist mein allererstes Sigma Objektiv, bisher nutze ich fast ausschliesslich Nikkor-Objektive an meiner Nikon D750. Der japanische Hersteller Sigma versprach mit der Einführung der „Art“-Serie, neue Wege zu gehen und aussergewöhnliche Objektive, ausgelegt auf anspruchsvolle optische Leistung und hohe Ausdruckskraft zu entwickeln.
Sigma hat sein Versprechen eingelöst und mit dem ersten der „Art“-serie einen echten Volltreffer gelandet.

Ich war lange auf der Suche nach einem Objektiv, mit dem ich mittendrin, speziell auf Hochzeiten und Events fotografieren kann und dennoch genügend auf’s Bild packen kann. Da ich sehr gern mit Offenblende fotografiere, war das 35er 1.4 von Sigma wirklich ein überaus großer Wunsch. Die durchweg positiven Meinungen , die bereits jetzt im Internet auftauchen kann ich nach meinen ersten Tests nur bestätigen und ich kann bereits jetzt behaupten, ja es ist meine neue Lieblingslinse. Das Objektiv fühlt sich absolut hochwertig an und es liegt wunderbar in der Hand, sicher auch wegen seines Gewichtes von 665 Gramm. Alles in Allem wirkt es absolut solide.

 

Aber erstmal etwas zu den Fakten:

 

Produktbezeichnung : Sigma 35mm F1.4 DG HSM
Produktlinie : A – Art
Brennweite (mm) : 35 mm
Lichtstärke (F) : 1.4
Kameraanschluss : CA, NA, PA, SA, SO
Objektiveigenschaften: DG, HSM, IF
Bildwinkel (diagonal): 63.4°
Optischer Aufbau (Linsen/Gruppen): 13 Linsen in 11 Gruppen
Anzahl Blendenlamellen: 9
Kleinste Blende (F) : 16
Naheinstellgrenze (cm):30 cm
Größter Abbildungsmaßstab: 1:5.2
Filterdurchmesser (mm) :67 mm
Abmessungen – AD x Länge (mm) ca. 77 x 94.0 mm
Gewicht (g) ca. 665 g
Mitgeliefertes Zubehör: Köcher, Frontdeckel, Rückdeckel, Gegenlichtblende (LH730-03)

 

Hier ein paar Beispiele eines Models: (Alle Aufnahmen wurden mit Blende 1.4 | Iso 200 | 1/100 sec. aufgenommen)

Oft werde ich gefragt. Macht es denn wirklich Sinn in der Praxis eine Blende von 1.4 zu nutzen ? Das kann ich ganz klar beantworten. Ja, es macht selbstverständlich Sinn und es öffnen sich allerlei kreative Möglichkeiten, was selektive Schärfe und Available Light Fotografie betrifft.

Gerade hier bei den gezeigten Aufnahmen, wo ich immer nur mit einer Blende von 1.4 | Iso 200 |1|100 Sec. fotografiert habe, sieht man schon, was in dem Objektiv steckt. Diese hohe Schärfeleistung ist sehr aussergewöhnlich, ganz abgesehen vom butterweichen Bokeh, bei dem der Unschärfeverlauf so sanft und gleichmässig verläuft, wie ich es noch nie zuvor gesehen habe.

Farbsäume und Verzeichnung konnte ich bisher keine feststellen.Allein eine geringe Vignettierung bei Blende 1.4 ist zu erkennen, welche aber im weiteren Verlauf, spätestens aber dann ab Blende 4 komplett verschwunden ist. Ausserdem ist eine geringe Vignettierung mit jedem Bildbearbeitungsprogramm in Sekundenschnelle behoben.

Ich liebe dieses Spiel mit Schärfe und Unschärfe. Es bietet mir unzählige kreative Möglichkeiten in verschiedenen Bereichen der Fotografie, sei es bei den Detailaufnahmen in meinen Reportagen oder aber auch in der Streetphotography, wo ich das Objektiv in jedem Fall auch noch einmal testen möchte, in der Dämmerung bzw. der Nachtfotografie in beleuchteten Innenstädten. mehr dazu aber später.

Was ich auch nicht unerwähnt lassen möchte, ist der geniale Autofokus. Das Sigma 35mm 1.4 besitzt einen wirklich sehr schnellen und sehr leisen Ultraschall-Autofokus, welcher in jeder Situation, in der ich es bisher getestet habe, perfekt gearbeitet hat.

Nun möchte ich noch etwas auf mein eigentliches Hauptgebiet, der People-Fotografie und den Einsatz des Objektives darin, eingehen. Natürlich habe ich es bereits bei einem Shooting benutzt und ich muss sagen, ich liebe es jetzt bereits, damit zu arbeiten.

Ich zeige hier noch ein paar weitere Aufnahmen, die ich mit dem neuen Sigma 35mm 1.4 DG HSM gemacht habe und ich hoffe, ich konnte Euch vielleicht etwas inspierieren, was den Kauf dieser genialen Festbrennweite angeht.

Mein Fazit:

Ein absolutes Top-Objektiv auf allerhöchstem Niveau.Der Preis ist mehr als fair finde ich. Der Start einer neuen Ära von Sigma, ich bin sehr gespannt, was da als nächstes kommt im Bereich der „Art“-Serie. 

 

                                                                                                                                                                                                             

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

    Kontakt

    Haben Sie einen Auftrag für mich? Haben Sie Fragen? Schicken Sie mir einfach eine E-Mail oder rufen mich an!

    Thomas Schwede
    Weidenweg 7
    08112 Wilkau-Haßlau
    OT Silberstrasse

    Tel. +49 37603/550669
    Mobil +49 174/2043816
    E-Mail kontakt@schwede-photodesign.de




    captcha
    [wpgdprc "Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Daten zur Beantwortung der Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontakt@schwede-photodesign.de widerrufen."]